Modellregion Ökolandbau Wetterau

claim

Online-Veranstaltung: Was hat regionale Ernährung mit Klima & Artenschutz zu tun?

Gemiensame Ernte bei dem Regionalprojekt Solidarische Landwirtschaft in Dorheim

Am Freitag, den 12. November um 19:30 Uhr initiiert das regionale Aktionsbündnis bestehend aus BIONALES e.V., NABU Umweltwerkstatt Wetterau, Modellregion Ökolandbau Wetterau, NAWI-NachhaltigkeitsWIRkstatt Wölfersheim, Wetterau im Wandel, AbL, Ev. Dekanat Büdinger Land, Ev. Dekanat Wetterau, IG-Gesunder Boden, Regionalbauernverband und weiteren Partnern die dritte Veranstaltung in der Themenreihe Boden und Naturschutz. 

Die weitereichende Online-Diskussion „Was hat regionale Ernährung mit Klima & Artenschutz zu tun?“ findet mit dem bekannten Protagonist des Films „Der Bauer und die Regenwürmer“, Biolandwirt und Pionier Josef Braun, statt. Weitere Teilnehmer der Runde sind Prof. Dr. Andreas Gattinger, Lehrstuhl für nachhaltige Bodennutzung der Uni Gießen, Andrea Rahn-Farr, Vorsitzende vom Regionalbauernverband Wetterau/FFM und Dipl.Ing. Dorothee Dernbach, Artenschutzexpertin. Moderiert wird das Online-Format von Frank-Uwe Pfuhl, NABU Wetterau.

Das hessische Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Klima und Verbraucherschutz hat im vergangenen Oktober eine "hessische Ernährungsstrategie" eingeleitet, die sich positiv auf den Klima- und Artenschutz, die Landwirte und die Verbraucher*innen auswirken soll. Ernährungs- und Umweltschutzkonzepte sind daher wichtige gesellschaftliche Bausteine an der die Inhalte der Online-Diskussion am kommenden Freitag anknüpfen und gemeinsam mit Fachleuten, vor allem im Hinblick auf Ihre Zukunftstauglichkeit für die nächsten Generationen, beleuchtet werden.

Über die folgenden Thesen und Fragestellung können sich Verbraucher*innen, Landwirte und Kommunalpolitiker*innen informieren und sich gemeinsam mit den eingeladenen Diskussionsgästen austauschen:

Gesunder Boden gleich gesundes Trinkwasser - auf dem wertvolle Nahrungsmittel wachsen.

Bodenleben-Humusaufbau-CO2-Speicherung und regionaler Absatz, wirkt dem Klimawandel entgegen.

Artenvielfalt fördern: Schaffung von Lebensräumen in der Landwirtschaft, die nachhaltig wirksam dem Artensterben entgegenwirken.

• Wie sieht eine regionale, klimafördernde, funktionierende Landwirtschaft aus, damit ein faires und nachhaltiges Miteinander von Gesellschaft, Landwirtschaft sowie der heimische Tier- und Pflanzenwelt möglich ist?

• Welche Veränderungen braucht es in der Politik und in der Gesellschaft?

Die Online-Veranstaltung ist kostenfrei. Eine Anmeldung zur Veranstaltung ist unter: https://t1p.de/6ld4 erforderlich.

veröffentlicht am: 01.02.2021

Wetteraukreis

Der Kreisausschuss

Fachdienst 4.2 Landwirtschaft - Agrarfachaufgaben Homburger Straße 17
61169 Friedberg

Ansprechpartner/in Claudia Zohner Telefon 06031 83-4217 Fax 06031 83-914217 E-Mail Claudia Zohner