Modellregion Ökolandbau Wetterau

claim

Kinderhotel „Im alten Hof“ in Nidda-Wallernhausen

Drei Personen auf einem Bauernhof. Hinter einer Absperrung eine Kuh, die aus einem metallenen  Futtertrog frisst

Landrat Weckler informiert sich über das Kinderhotel „Im alten Hof“ bei Wolfgang Koch und Ulrike Fleischer

„Der Bio-Bauernhof Koch ist etwas Besonderes. Kühe auf den Weiden rund ums Dorf, Kinderlachen und Erwachsene, die zur Entspannung in der Bildhauerwerkstatt kleine Kunstwerke erschaffen, gehören zum Alltag des Betriebes.“, so Landrat Jan Weckler, der kürzlich den Bio-Hof besucht hat.

In Wallernhausen lebt die Dorfgemeinschaft mit ihren landwirtschaftlichen Betrieben. Das ist eine Win-win-Situation. Wolfgang Koch betreibt mit seiner Partnerin Ulrike Fleischer einen landwirtschaftlichen Demeter Betrieb mit rund 50 Hektar Ackerland, 50 Hektar Grünland und einem Milchviehstall mit 40 Kühen.

Es gibt einen Hof-Verkauf von frischer Milch, Apfelsaft, Dinkel, Weizen, Roggen, Rindfleisch und Rindswurst. Der Hof ist zusätzlich ein Schulbauernhof mit vielen Projekten, wie „Alles über die Milch“, „Apfelernte“, „Käse selbst herstellen“, „Korn zu Brot“ und vieles mehr.

Das Kinderhotel „Im alten Hof“

Einen gewichtigen Stellenwert nimmt das Kinderhotel „Im alten Hof“ ein. Die ehemalige Scheune wurde zu einem gemütlichen Gruppengästehaus mit 32 Betten umgebaut. Es ist insbesondere geeignet für Schulklassen, Kindertagesstätten-Gruppen, Familien- und Jugendfreizeiten sowie Radfahrergruppen. Zusätzlich können auch verschiedenste Feiern und Betriebsausflüge stattfinden. Es gibt insgesamt sechs Schlafräume für zwei bis zwölf Personen, drei Bäder und eine gut eingerichtete Küche. Die Schlafplätze direkt unter dem Dachgiebel sind bei den Kindern am beliebtesten. Der Ess- und Aufenthaltsraum mit Blick in den Hof, Holzofen und großem Garten samt Bachlauf lädt zum gemeinsamen Essen, Spielen und Unterhalten ein.

Von Selbst- bis Vollverpflegung ist alles möglich. Neben dem großen Gästehaus gibt es noch das extra gelegene Wanderstübchen zum Übernachten für eine kleine Familie mit vier Personen. Die einfache charmante Einrichtung, ebenfalls mit einem Holzofen, lässt einen in eine andere Zeit eintauchen.

Alle Gäste können bei den Arbeiten auf dem Hof mithelfen, beim Füttern, Misten und Einstreuen. Die vielen Tiere auf dem Hof, wie Kühe, Gänse, Kaninchen, Katzen, Ziegen und ein Schwein freuen sich, wenn sie von den Gästen bedient werden.

Ferienakademie, Bildhauerkurse und viel Platz

In einem weiteren großen Aufenthaltsraum kann man auch in Corona-Zeiten gut Abstand halten. Es ist sogar eine Ferienakademie möglich, denn die Hälfte des Raumes ist als Klassenzimmer mit Schultischen, Schulbänken und einer großen Schultafel eingerichtet.

Darüber hinaus bietet Ulrike Fleischer als gelernte Bildhauerin, Bildhauerkurse für Groß und Klein an. Unter dem Motto „Klopfen für Leib und Seele“, gibt es Kursangebote vom Geburtstagsevent bis hin zur Teambildung. Von Zeit zu Zeit gibt es auch Ausstellungen mit weiteren Künstlern. Im Zuge der Corona-Krise hat Ulrike Fleischer extra ein Hygienekonzept erstellt.

Ein Vorteil des Gästehauses in dieser Zeit ist, dass es insgesamt viel Platz bietet. So kann bei nicht voller Belegung großzügig Abstand gehalten werden, erläutert Inhaber Wolfang Koch dem Landrat. Zudem ist ausreichender Raum im Hof und Garten vorhanden, wodurch verschiedenste Angebote auch im Freien möglich sind.

Wolfgang Koch und Ulrike Fleischer sind trotz der Corona-Krise zuversichtlich. „Wir sind noch da! Zurzeit ist unser Kinderhotel verstärkt mit einzelnen Familien, Familiengruppen und kleineren Vereinsgruppen belegt. In den Winterferien können wir uns gut eine Ferienakademie vorstellen. Denn schließlich haben wir sogar ein eigenes Klassenzimmer“, schmunzeln die beiden.

Ausführliche Infos zum Hof Koch findet man auf der Seite der Öffnet externen Link in neuem FensterWetterauer Direktvermarkter.

veröffentlicht am: 04.09.2020

Wetteraukreis

Der Kreisausschuss

Fachdienst 4.2 Landwirtschaft - Agrarfachaufgaben Homburger Straße 17
61169 Friedberg

Ansprechpartner/in Claudia Zohner Telefon 06031 83-4217 Fax 06031 83-914217 E-Mail Claudia Zohner