Modellregion Ökolandbau Wetterau

claim

Forum: Modellregion Ökolandbau Wetterau 2020

von links: Jörg Weber, BIONALES – Bürger für regionale Landwirtschaft und Ernährung e.V. , Christian Sperling, Fachbereichsleiter Regionalentwicklung und Umwelt, Sandra Höbel, Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen, Carsten Niemann, Vorsitzender Fachausschuss des Bauernverband Sachsen-Anhalt e.V., Tatjana Bär, Fachdienst Landwirtschaft, Kreisbeigeordneter Matthias Walther, Claudia Zohner, Koordinatorin für die Modellregion Ökolandbau Wetterau, Thomas Zebunke, Kreistagsabgeordneter.

Das Forum der Modellregion Wetterau 2020 am vergangen Dienstag, den 28. Januar im Kreishaus in Friedberg, zog zahlreiche Akteure des ökologischen Landbaus aus Erzeugung, Verarbeitung, Bildung und Vermarktung an, gab einen Ausblick auf neue Projekte im Kreis, informierte zu landwirtschaftlichen Themen und bot Gelegenheit zur Vernetzung. Umgesetzt wurde die Veranstaltung gemeinsam mit dem Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen.

Zu Beginn des Abends begrüßten Landwirtschaftsdezernent Matthias Walther, die rund 70 Gäste mit der erfreulichen Nachricht, dass vier erfolgreiche Jahre hinter uns liegen und ein Projektverlängerungsantrag beim Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz geplant ist.

„In der Region sind interessante Ideen angestoßen und umgesetzt worden. Ich bin zufrieden mit den Aktivitäten der Modellregion Wetterau, hierauf können wir gut aufbauen“, lobte Mathias Walther das Engagement und die bereits erzielten Erfolge der Arbeitsgemeinschaft Modellregion Ökolandbau Wetterau.

Die Gunstregion Wetterau ist im fünften Jahr Modellregion für den Ökolandbau in Hessen. Der Förderzeitraum durch das Hessische Ministerium erstreckt sich bis Ende 2020. Wo die Arbeitsgemeinschaft mit Ihrer Arbeit steht und wie es in diesem Jahr weitergeht, waren die zentralen Fragen mit denen sich Claudia Zohner, Koordinatorin der Modellregion Ökolandbau Wetterau, in ihrem Vortrag befasste. Die Modellregion Ökolandbau Wetterau fördert aktuell 10 Teilprojekte davon drei intensiv im Bereich Verarbeitung und Vermarktung. Hierzu gehören die Projekte „Durch die Wetterau rennt die BioSau“, „Dolle Knolle aus der Wetterau“ und die Mobile Geflügelschlachtung. Die Rind- und Schweinefleischerzeugnisse und das Knollengemüsen stammen aus regionalen Kooperationen von Ökolandwirten, Verarbeitern und Vermarkten. Angeboten werden die Produkte in der ersten Verarbeitungsstufe vor allem für Großküchen.

In der Veranstaltung wurden auch zentrale Thematiken wie die Düngeverordnung und die Marktsituation in der Bio-Branche durch verschiedene Referenten aufgegriffen und angeregt diskutiert.

Zum Abschluss des Forums waren die Teilnehmer zum Austausch sowie zu weiteren Projektanstößen für die Modellregion Ökolandbau Wetterau aufgerufen.

veröffentlicht am: 03.02.2020

Wetteraukreis

Der Kreisausschuss

Fachdienst 4.2 Landwirtschaft - Agrarfachaufgaben Homburger Straße 17
61169 Friedberg

Ansprechpartner/in Claudia Zohner Telefon 06031 83-4217 Fax 06031 83-914217 E-Mail Claudia Zohner