Modellregion Ökolandbau Wetterau

claim
  • Dialogforum in Frankfurt: Was BioStädte und Öko-Modellregionen verbindet

    Kommunen und Regionen können den Ökolandbau maßgeblich vorantreiben. Worin die großen Herausforderungen bei der Umsetzung liegen, darüber haben sich Vertreter von BioStädten und Öko-Modellregionen in einem BÖLN-Dialogforum am 16. November 2018 ausgetauscht. Das BÖLN will die Akteure bei der Bewältigung ...

  • Veranstaltungsreihe: Bio in der Kita- und Schulverpflegung

    Die Versorgung von Kita-Einrichtungen und Schulmensen mit regionalen und ökologisch erzeugten Produkten ist vielen ein wichtiges Anliegen. Bislang scheitert der Anspruch häufig daran, dass begrenzte Budgets vermeintlich keine Bio-Produkte zulassen. Wir möchten mit der Veranstaltungsreihe „Bio in öffentlichen Einrichtungen“ im ...

  • Tag der Region 2018 in der Wetterau

    Der bundesweite Aktionstag der Regionalgewegung "Tag der Regionen" präsentiert auch in diesem Jahr wieder die Stärken der Region und zeigt die Chancen einer lebendigen Region auf. Ziel der Aktionstage ist es die gemeinsame Verantwortung von Produzenten und Verbrauchern für den ...

  • Landwirtschaft duftet auf dem Markt der Region

    Bei schönstem Wetter genossen die Wetterauer Bürger wieder ihren Markt der Region 2018 am vergangenen Wochenende auf dem Europaplatz am Kreishaus. Gerade in Zeiten von Lebensmittelskandalen ist der Markt der Region ein Höhepunkt inmitten des Herbstmarkttreibens in Friedberg.Hier duften kulinarische ...

  • Eine gelungen BioWoche 2018 geht zu Ende

    Für große und kleine Verbraucherinnen und Verbraucher bot  die jährliche Veranstaltungsreihe BioWoche in der Wetterau vom 12. bis 19. August wieder eine hervorragende Möglichkeit, den Ökolandbau, seine Akteure und die Vielfalt an hochwertigen Produkten direkt und hautnah kennen zu lernen. ...

Modellregion Ökolandbau Wetterau

Ökologisch, fair und regional - Vom Ballungsraum profitieren!

Der ökologische Landbau in der Wetterau ist aus den verschiedensten Gründen unterrepräsentiert. Hessenweit werden ca. elf Prozent der landwirtschaftlichen Fläche ökologisch bewirtschaftet. In der Gunstregion Wetterau sind es nur ca. fünf Prozent. Die Arbeitsgemeinschaft Modellregion Ökolandbau Wetterau hat sich vorgenommen, ein verbessertes Klima für die Umstellung von Betrieben zu erzeugen.

Durch eine verbesserte Vernetzung der Betriebe in der Wetterau und durch Leuchtturmprojekte in verschiedenen Handlungsfeldern der Erzeugung, Verarbeitung und Vermarktung soll die weit geöffnete Schere zwischen Nachfrage und Angebot geschlossen werden. Ergänzend kommen Projekte im Bildungsbereich und in der Naherholung und dem Tourismus hinzu.

In der Wetterau haben sich die unterschiedlichsten Akteure zusammengefunden, um gemeinsam und kooperativ ein Projekt zu stemmen, das nachhaltig für mehr Bio in der Region sorgen soll.

Die Arbeitsgemeinschaft

Partner aus Wirtschaft, Verbänden und Verwaltung

Um den ökologischen Landbau in der Wetterau zu stärken und die große Nachfrage nach regionalen, ökologisch erzeugten Lebensmitteln zu befriedigen, hat sich die Arbeitsgemeinschaft Modellregion Ökolandbau Wetterau gebildet aus:

  • einer Vielzahl von Unterstützern bei den Betrieben und Institutionen rund um den Ökolandbau,
  • sechs Partnern (fünf Verbände und ein Bio-Großhändler)
  • sowie dem Träger Landkreis Wetterau.

Die Arbeitsgemeinschaft trifft sich regelmäßig in einer Lenkungsgruppe, um die Projekte zu koordinieren und die Modellregion voranzubringen. Mindestens einmal im Jahr findet das Forum "Modellregion Ökolandbau Wetterau" statt, bei dem sich alle Akteure vernetzen.

Für die einzelnen Projekte werden Arbeitsgruppen gebildet, zu denen alle Interessierten eingeladen sind.

Ansprechpartner

Modellregion-Koordinatoren

Wetteraukreis

Der Kreisausschuss
Fachdienst Landwirtschaft
Homburger Str. 17
61169 Friedberg

Claudia Zohner
Telefon: 06031-834217
Opens window for sending emailE-Mail

Haus der Umwelt
Die Modellregion-Koordinatoren sind im Haus der Umwelt in der Homburger Straße 17 in Friedberg zu finden.

Unsere Förderer

Die Personalkosten der Modellregion Ökolandbau Wetterau werden im Rahmen des Ökoaktionsplanes durch dasOpens external link in new window Hessische Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz  gefördert.