Modellregion Ökolandbau Wetterau

claim

BioWoche in der Wetterau 2016

Im Zeitraum vom 26.08. - 04.09.2016 findet im Rahmen der Modellregion die erste „BioWoche in der Wetterau“ statt.

Hierbei sollen die vielfältigen Angebote der Betriebe und die engagierten Bürgerinnen und Bürger in der Wetterau eine Woche lang im Fokus stehen. Vortragsveranstaltungen, Führungen und Besichtigungen zu den Chancen und Herausforderungen des ökologische Landbaus und Konsums werden dann mit sinnlichen Erfahrungen wie Kochkursen, Verköstigungen oder Radtouren verbunden.

Hier erfahren Sie welche Veranstaltungen angeboten werden und ob eine Veranstaltung ausgebucht ist.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme! Ihr Team der Modellregion Ökolandbau Wetterau

Programmheft "BioWoche in der Wetterau"

Freitag, 26.08.2016

Auftaktveranstaltung "Wie wird die Kornkammer mehr Bio?" 
von 19.00 Uhr bis 21.00 Uhr


Die große Auftaktveranstaltung zur „BioWoche in der Wetterau“ gestaltet sich mit spannenden, informativen Vorträgen zur Thematik Ökolandbau in der Wetterau – zu Gast zahlreiche Akteure und Partner der Modellregion Ökolandbau Wetterau. Im Anschluss diskutieren Experten aus  Landwirtschaft, Wissenschaft und Verbraucherschutz auf dem Podium die Frage "Wie wird die Kornkammer mehr Bio?".
Modellregion Ökolandbau Wetterau
61169 Friedberg, Plenarsaal (Gebäude B), Europaplatz

Keine Anmeldung erforderlich.

Samstag, 27.08.2016

Betriebsführung "Einblicke in einen ökologischen Milchviehbetrieb"
um 10.00 und 15.00 Uhr


Nehmen Sie teil an einer geführten Tour durch einen der größten Bio-Milchviehbetriebe der Wetterau: Die Öffnet externen Link in neuem FensterStaatsdomäne Konradsdorf. Der Betriebsleiter Helmut Keller nimmt Sie mit auf eine Erkundungstour durch seinen ökologischen Milchviehbetrieb und informiert über artgerechte Tierhaltung, Technik und notwendige Hygiene. Im Anschluss an die Hofführung sind Sie eingeladen, das Café des Hofladens Kleeblatt zu besuchen. Genießen Sie verschieden Leckereien zwischen den altehrwürdigen Bauten der Domäne Konradsdorf.

Die einstündige Führung startet jeweils um 10.00 und um 15.00 Uhr vor dem Hofladen Kleeblatt.

Domäne Konradsdorf /Betrieb Helmut Keller
63683 Ortenberg, Am Kloster 1

Keine Anmeldung erforderlich.

Sonntag, 28.08.2016

"BioBergRadtour" Mountainbike-Tour mit Betriebsführungen                                  
von 10.00 bis 16.00 Uhr

Die geführte Mountainbike-Tour mit Besichtigungen von Wetterauer Bio-Betrieben und Imbiss startet um 10 Uhr auf demÖffnet externen Link in neuem Fenster Pappelhof/Querbeet GmbH in Reichelsheim mit einem kleinem Umtrunk und einer Führung. Vor Ort werden Sie mit einem BioLunchpaket für die Mittagspause versorgt. Ist für das leibliche Wohl gesorgt, fahren wir über schöne, teilweise unbefestigte Strecken nach Kaichen. Dort wollen wir auf dem Betrieb von Christan Weber die Mittagsrast verbringen. Zudem ist eine Besichtigung der ökologischen Schweinehaltung vorgesehen. Nach der Führung geht die Fahrt weiter zu Phönix-Biogroßhandel in Rosbach. Hier erhalten wir Einblicke in einen Biogroßhandel. Das geplante Ende der BioBergRadtour ist 16 Uhr in Reichelsheim.

Die gewählte Strecke ist als leicht bis mittelschwer einzuordnen. Zur Bewältigung der Tour werden neben dem Mountainbike, auch Rucksack, Helm und Getränke, sowie eine körperliche Grundfitness vorausgesetzt.

Modellregion Ökolandbau Wetterau
61203 Reichelsheim, Dorheimer Str. 107

Kostenbeitrag 20 Euro/Person

Anmeldung erforderlich unter Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailE-Mail


Dienstag, 30.08.2016

Betriebsführung "Führung durch die Bioland Rosenschule mit Probeverkostung"

von 18.00 bis 19.00 Uhr

Die Führung durch den Betrieb Ruf ermöglicht Ihnen die Erkundung einer ökologisch wirtschaftenden Öffnet externen Link in neuem FensterRosenschule. Der Anbau und das Veredeln der Rosen finden direkt um die Gärtnerei herum statt, was Ihnen einen seltenen Einblick in die Kulturabläufe ermöglicht. Ganz im Sinne der Tradition Steinfurths arbeitet Familie Ruf als "Rosenbauer" und ist bemüht die Rosenkultur in den natürlichen landwirtschaftlichen Kreislauf einzubinden. Und auch für die Bio-Hühner im Hühnermobil sind die Zeiten rosig, wie Sie erfahren werden. Zum Abschluss der Führung  sind die Teilnehmer eingeladen an einer Rosenmarmeladenverkostung teilzunehmen.

Bioland Rosenschule Ruf
61231 Bad Nauheim/Steinfurth, Zum Sauerbrunnen

Keine Anmeldung erforderlich.

             


Erlebnisvortrag "Einstieg in die gesündere Ernährung" mit basischen Bio-Lebensmitteln aus der Wetterau  

von 20.00 bis 21.30 Uhr


Viele sprechen über den Säure-Basen-Haushalt, doch wer weiß schon, was sich dahinter verbirgt? Haben Sie Interesse zu verstehen, was es damit auf sich hat? Wozu unser Körper Basen benötigt? Wie wir über Veränderungen unserer Lebensgewohnheiten diesen Haushalt regulieren können? Sprich, was wir tun müssen, um weniger sauer zu sein! Tina Ohl, Heilpraktikerin aus Friedberg wird diese Fragen mit ihrem Fachwissen beantworten. Dabei legt Sie ihr Augenmerk besonders auf die biologisch und regional erzeugten Produkte, die im Naturkostladen Regenbogen erhältlich sind.
Regenbogen Naturkost – Naturkosmetik
61169 Friedberg, Lindenstr. 25

Anmeldung erforderlich unter Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mail E-Mail   

Mittwoch, 31.08.2016

Projekttag für Kinder "Sensorischer" Erlebnistag Tag für Kinder                         

von 10.00 bis 17.00 Uhr


Der Naturkostladen Regenbogen bietet in Zusammenarbeit mit der Praxis für Ergotherapie, geführt durch Anja Ritschel, einen "Sensorischen Erlebnistag" für Kinder mit Förderbedarf an. Die Kinder im Alter von 4-8 Jahren dürfen in Kleingruppen vor dem Laden in der eigens dafür angefahrenen Wetterauer Erde nach regional und ökologisch erzeugten Kartoffeln und Gemüse tasten und buddeln. Sie erleben, wie aus Möhren ein leckerer Brotaufstrich zubereitet wird, wie man lustige Gemüsespießchen herstellt und werden Teil weiterer, Kind gerechter Aktionen. Ihre sensorisch erfahrenen Leckerbissen aus der Bioregion Wetterau dürfen mitgenommen oder vor Ort gemeinsam verspeist werden.

Regenbogen Naturkost - Naturkosmetik
61169 Friedberg, Lindenstr. 25

Anmeldung erforderlich unter: Praxis für Ergotherapie Anja Ritschel Tel. 06031-188226


                
Betriebsführung "Der Bio-Hopper - Die Welt der Abokisten"

von 15.00 bis 16.00 Uhr


Der Bio-Hopper in Friedberg-Ossenheim lädt Sie auf eine Betriebsführung durch die Welt der Abo-Kisten ein. Schlendern Sie unter Erläuterung durch den umgebauten Bullenstall des ehemaligen Bauernhofs und erhalten Sie Einblicke in die Packstation, das Kühlhaus und den Hofladen. Im Mittelpunkt des Nachmittags steht das Konzept des familiengeführten Bio-Lieferdienstes sowie dessen Umsetzung. Genießen Sie nach der Führung Kuchen aus eigener Herstellung sowie Kaffeespezialitäten im idyllischen Café-Garten des Hofladens direkt an der Wetter.

Bio-Hopper
61169 Friedberg-Ossenheim, Zur Lohmühle 5

Anmeldung erforderlich unter Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailE-Mail


             

Betriebsführung "Kleine Einführung in die Gestaltung einer Öko-Imkerei"

von 16.00 bis 17.30 Uhr


Die Bio-Imkerei von Timothy Martin von Wehrle gibt Interessierten eine Einführung in die Gestaltung einer Imkerei. Seit 36 Jahren praktiziert der Imker eine naturnahe Imker-Praxis. Der Schwerpunkt der Imkerei ist nicht der Massenertrag durch Rapsblüte, sondern die natürliche Vielfalt in einer seltenen, fast noch intakten Umwelt des östlichen Taunus und dem Usatal. Bei gutem Wetter dürfen die Teilnehmer im Anschluss an die Führung Arbeiten am Bienenstand verrichten. Zum Ausklang erfolgt eine kleine Honigverkostung.

Bio-Imker: Timothy Martin von Wehrle
61239 Ober Mörlen, An der Kaisergrube

Kostenbeitrag 2.50 Euro/Person

Anmeldung erforderlich unter Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailE-Mail    

Donnerstag, 01.09.2016

Betriebsführung "Bio-Pilze in der Wetterau"

von 11.00 bis 13.00 Uhr


Nach Durchführung umfassender Modernisierungs- und Ausbaumaßnahmen freut sich der Betrieb Öffnet externen Link in neuem FensterMykoVital Heilpilze GmbH darauf, Ihnen seinen BIO-Vitalpilzanbau einmal live in allen Facetten zu zeigen. Erfahren Sie bei der Führung wie Pilze angebaut werden und gewinnen Sie einen spannenden Einblick in das Unternehmen. Zum Abschluss der Führung haben Sie die Möglichkeit eine Bio-Pilzpfanne zum Mittagessen zu sich zunehmen.

MykoVital Heilpilze GmbH
63694 Limeshain, Talweg 2

Kostenbeitrag 4 Euro/Person (Mittagessen)

Anmeldung erforderlich unter Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailE-Mail 



Vortrag und Probeverkostung "Aktionstag im Biomarkt Bad Nauheim"                         

von 14.00 bis 19.00 Uhr


"Im BioMarkt Bad Nauheim werden zahlreiche Aktionen und Probeverkostungen stattfinden: Verkostet werden Backwaren, Molkereiprodukte, Antipasti, Säfte, Kekse und auch Wein. Eine Erlebnistheke der Bingenheimer Saatgut AG wird zu bestaunen sein und es gibt Rabattaktionen und ein Preisausschreiben. Außerdem werden Experten vor Ort Fragen beantworten und Vorträge zu den folgenden Themen halten: Ab 17 Uhr wird Leo Gärtner (Diplom-Ingenieur Landbau) über wichtige Aspekte des biologischen Obst- und Gemüseanbaus berichten. Ab 18 Uhr referiert Thomas Kirchhof (Bäckerei Siebenkorn) über die Geschichte des Backens und das traditionelle Bio-Backhandwerk. Der Winzer des Weinguts Seeber aus der Pfalz, Winfried Seeber, beantwortet Fragen über den biologischen Weinanbau, die Herstellung und die unterschiedlichen Weinsorten. (Absatz) Ferner werden Kosmetikberatungen angeboten und nützliche Anwendungstipps gegeben. (Absatz) Natürlich soll das leibliche Wohl nicht zu kurz kommen. Mit frischen Waffeln und herzhaften Snacks kann sich jeder Gast stärken und bei einem Glas Wein den Tag in Ruhe ausklingen lassen.

Biomarkt Bad Nauheim
61231 Bad Nauheim, Hubert-Vergölst-Str. 18

Keine Anmeldung erforderlich.



Projektnachmittag für Kinder "Erlebniswelt Bauernhof - eintauchen & mitmachen"                            

von 15.00 bis 18.00 Uhr


DerÖffnet externen Link in neuem Fenster Biobauernhof Koch in Wallernhausen ermöglicht es Kindern, in die Erlebniswelt Bauernhof einzutauchen. Nach einer kurzen Begrüßung, finden sich die Kinder bei der Hofführung zwischen Milchvieh, Gänsen, Schafen, Ziegen, Ponys und Schweinen wieder. Der Nachmittag steht unter dem Motto „Mitmachen & Wohlfühlen“. Die Kinder begleiten das Hof-Team bei Ihrer täglichen Arbeit und helfen mit. So werden die Kleinen unter Anleitung zu Landwirten und füttern die Tiere oder streuen den Stall neu ein. (Absatz) Eltern können als Begleitpersonen an der Veranstaltung teilnehmen. Eine Teilnahme ist nicht zwingend nötig.
Gästehaus-Biobauernhof "Im alten Hof"
63667 Nidda/Wallernhausen, Lerchenrain 3

Kostenbeitrag 5 Euro/Kind

Anmeldung erforderlich unter Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailE-Mail


Freitag, 02.09.2016

Probeverkostung "Die Apfelbiene und deren lokale Produkte"                                

von 10.00 bis 18.00 Uhr

Holger Weiß, Imker und Apfelbauer der "Heldenberger Apfelbiene" ist zu Gast im Bioladen Regenbogen. Er weiß, wie aus der Symbiose zwischen der Kulturlandschaft Wetterau, mit ihren zahlreichen Streuobstwiesen, den alten Apfelsorten und fleißigen Bienen purer Genuss entsteht. Die Wetterauer Wiesen und Bäume sind eine wertvolle Nahrungsquelle für Bienen, die unverzichtbar für das ökologische Gleichgewicht und den Fortbestand unserer Landwirtschaft sind. Lassen Sie sich überraschen, informieren und probieren Sie die heimischen Köstlichkeiten der "Heldenberger Apfelbiene". Holger Weiß bietet im Bioladen Regenbogen seine umfassenden Kenntnisse und seine qualitativ hochwertigen Produkte an.

Regenbogen Naturkost - Naturkosmetik
61169 Friedberg, Lindenstr. 25

Keine Anmeldung erforderlich.

                


Betriebsführung "Der Pappelhof stellt sein erfolgreiches Anbau- und Vermarktungskonzept vor"                              

von 15.00 bis 18.00 Uhr

Der Nachmittag startet mit einer Betriebsführung auf dem Öffnet externen Link in neuem FensterPappelhof, auf dem es Anbau, Hofladen und Lieferservice zu besichtigen gibt. Am Beispiel der Gemüsearten, die auf dem Pappelhof angebaut, gelagert und nach Möglichkeit ganzjährig zur Vermarktung angeboten werden, wird das regionale Anbau- und Vermarktungskonzept des Betriebes vorgestellt. Anschließend steht Ihnen das Team des Pappelhofs in lockerer Runde für Fragen zur Verfügung, frei nach dem Motto "Was ich schon immer mal zu BIO wissen wollte". Die Mitarbeiter des Pappelhofs freuen sich auf eine rege Teilnahme und einen interessanten Austausch.

Pappelhof / QUERBEET - Bio Frischvermarktung GmbH
61203 Reichelsheim, Dorheimer Str. 107

Anmeldung erforderlich unter Öffnet externen Link in neuem FensterE-Mail



Projektabend "Schule und Bauernhof wie geht das zusammen?"                                

von 17.00 bis 20.30 Uhr

Gemeinsam mit der Bürger AG lädt die Landbauschule Öffnet externen Link in neuem FensterDottenfelderhof e.V. Lehrer und interessierte Landwirte zu einem aufschlussreichen Abend rund um das Thema Schule und Bauernhof ein. Gestartet wird mit einer Hofführung auf dem Dottenfelderhof. Im Mittelpunkt steht hierbei die Arbeit  mit Schüler und Verbraucher auf dem Hof. Zur Stärkung ist um 18.30 Uhr ein Abendimbiss, natürlich inklusive Feierabendbier, vorgesehen. Zum Abschluss des Abends stehen um 19.30 Uhr die Kernfragen „Was bietet der Bauernhof als außerschulischer Lernort und was wünschen sich die Schulen als Unterrichtsort?“ im Mittelpunkt der Gesprächsrunde.

Landbauschule Dottenfelderhof e.V. / Bürger AG
61118 Bad Vilbel, Dottenfelderhof

Kostenbeitrag 7 Euro/Person incl. Feierabendbier

Anmeldung erforderlich unter Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailE-Mail

 



Kulinarischer Genuss "Die Feldküche - Wir kochen auf dem Acker"

von 18 bis 21 Uhr


Die solidarische Landwirtschaft "Bunter Acker" in Wallernhausen stellt Ihre Projektinitiative vor. Geplant ist passend zum Projektnamen, ein "bunter Kochabend" auf dem Feld. Zusammen mit Mitgliedern der SoLawi werden verschiedene Gemüsesorten direkt vom Acker geerntet. Fragen zum Anbau sind willkommen und werden gern umfassend vom Gärtner der Solawi Wallernhausen beantwortet. Im Anschluss wird die Ernte auf dem Feld zu einem schmackhaften Gericht verarbeitet und verzehrt. Während der Ernte und des Kochens ist genügend Raum, um über das Projekt und das Leben in einer Solidarischen Landwirtschaft zu plaudern.

Solawi Wallernhausen
63667 Nidda/Wallernhausen, Lerchenrain 3

Kostenbeitrag 5 Euro/Person

Anmeldung erforderlich unter Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailE-Mail 




Kulinarischer Genuss "Die Rosentafel"                          

um 19.30


Die Rosentafel der Öffnet externen Link in neuem FensterRosenschule Ruf ist ein Fest für alle Sinne! Genießen Sie ein mehrgängiges Menü in Bio-Qualität mit literarischen Einlagen und Informationen zur Weinregion Mosel. Die zum Menü passenden Moselweine sind im Ausschank erhältlich. Die Vorspeisen werden gemeinsam an der Rosentafel im Rosengarten eingenommen. Das Buffet mit Hauptspeisen, auch für Vegetarier, wird im englischen Glashaus aufgebaut. Sitzen können Sie je nach Witterung im Freien oder im englischen Glashaus. Heitere und besinnliche Texte zur Rose runden den Abend ab. Zum Abschluss wird der Nachtisch in einer herrlichen Blumen-Eisschale kredenzt.

Bioland Rosenschule Ruf
61231 Bad Nauheim/Steinfurth, Zum Sauerbrunnen

Kostenbeitrag 40 Euro/Person

Anmeldung erforderlichÖffnet externen Link in neuem Fenster unter


Samstag, 03.09.2016

Vortrag Die Modellregion Ökolandbau und Solidarische Landwirtschaft                                       

um 11.00 Uhr


Die Koordinatoren der Modellregion Ökolandbau Wetterau stellen Ihnen die Ziele und Grundlagen des Ökolandbaus in der Wetterau vor. Hierbei geben sie nicht nur Einblicke auf Zahlen und Fakten rund um den Ökolandbau auf Kreis- und Landesebene, sondern stellen auch die Bedeutung der Modellregion Ökolandbau für die Wetterau dar. Im zweiten Teil der Veranstaltung steht die Vorstellung der Solidarischen Landwirtschaft in Deutschland und in der Wetterau im Vordergrund. „Sich die Ernte teilen“, so lautet die Devise, aber wie wird diese in der Wetterau umgesetzt? Um Ihnen auf diese Frage eine Antwort geben zu können, werden die beiden Projekte Solidarische Landwirtschaft in Friedberg und Wallernhausen vorgestellt.
VHS Wetterau / Modellregion Ökolandbau Wetterau
61169 Friedberg, Friedensstr. 18

Keine Anmeldung erforderlich.

            



Infostand "Kochen mit Bioprodukten"

von 10.00 bis 15.00 Uhr


Am Tag der Offenen Tür der Volkshochschule Wetterau präsentiert sich der Infostand „Bio für alle?“ in den Räumlichkeiten der VHS Wetterau. Vorgestellt werden Produkte aus biologischem Anbau und wo man sie bekommt. Themen: Alte Gemüse- und Obstsorten neu entdecken - Günstig einkaufen - Frische Zubereitung - Gesunde Ernährung. Das Motto „Lecker kochen mit Biolebensmittel: Wie geht das?" ist auf dem Infostand Programm. Natürlich darf auch gekostet werden.

VHS Wetterau
61169 Friedberg, Friedensstr. 18

Keine Anmeldung erforderlich.

      



landwirtschaftliche Führung "Den Dotti`s auf der Spur – Eröffnung des neugestalteten Lehrpfades"

von 16.00 bis 17.30 Uhr


Ob Spaziergänger, Jogger, Nutzer des Niddaradweges oder Fahrradfahrer auf der Regionalparkroute oder der Apfelwein-Obstwiesenroute: Am Dottenfelderhof führt kein Weg vorbei. - Seit vielen Jahren bietet der Lehrpfad den Passanten einen Einblick in alle Bereiche des Dottenfelderhofes - von der Fruchtfolge über Bodenbearbeitung und Düngung bis zu den im Innenhof aufgestellten Tafeln über Kuhstall, Käserei und vielem mehr. Die in die Jahre gekommenen Lehrpfadtafeln wurden in diesem Jahr überarbeitet und renoviert. Das Ergebnis möchte Ihnen das Team des Dottenfelderhofes im Rahmen eines geführten „Lehrpfad - Spazierganges“ vorstellen.

LWG Dottenfelderhof KG
61118 Bad Vilbel, Dottenfelderhof

Keine Anmeldung erforderlich.

Sonntag, 04.09.2016

Vortrag mit Exkursion "Anders Wirtschaften in der Wetterau - eine Ortsbesichtigung"                                    

um 15.00 Uhr


Wir laden Sie auf einen Nachmittag rund um das Thema „Anders Wirtschaften in der Wetterau“ ein. Start unserer Ortsbesichtigung ist der Laden des Vereins „LebensWert e.V.“ in Nidda. Hier wird Ihnen bei ökologischem Kaffee und Kuchen das Vereinskonzept erörtert. Die Bürger AG für nachhaltiges Wirtschaften ist im Rhein-Main-Gebiet und darüber hinaus aktiv. Die AG investiert in Projekte rund um die ökologische Landwirtschaft und stellt sich und aktuelle Projekte vor. - Es folgt die Fahrt mit dem Privat-PKW zur Solwi „Bunter Acker“ nach Wallernhausen. Denn auch in Wallernhausen wird anders gewirtschaftet und zwar solidarisch. Die Mitglieder der Gemeinschaft erklären, wie ihre Umsetzung vom „Teilen der Ernte“ in der Solidarischen Landwirtschaft Wallernhausen organisiert ist.

Modellregion Ökolandbau Wetterau
63667 Nidda, Hindenburgstraße 19

Anmeldung erforderlich unterÖffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mail E-Mail

 

Wetteraukreis

Der Kreisausschuss

Modellregion Ökolandbau Wetterau Homburger Straße 17
61169 Friedberg

Ansprechpartner/in Claudia Zohner Telefon 06031 83-4217 Fax 06031 83-914217 E-Mail Claudia Zohner